Drei Blogger, drei Küchen ...

... drei Looks: Sie sind herzlich eingeladen, hereinzukommen und sich von den Küchen unserer Blogger inspirieren zu lassen! 

Im Schnitt verbringen wir fünf Jahre unseres Lebens damit, zu essen. Weitere kostbare drei Jahre mit Kochen und Broteschmieren. Umso wichtiger ist es, die Küche zu einem Lieblingsort zu machen. Inspiration dafür finden wir online auf zahlreichen Blogs. Sie lassen uns in fremde Küchen blicken und zeigen, wie wir diesen zentralen Ort in unserem Zuhause hübsch einrichten können. Drei Autorinnen des DEPOT Blogs SCHÖN BEI DIR, die alle auch einen eigenen Blog haben, öffnen für Sie ihre Küchentüren, geben wertvolle Tipps & Tricks und plaudern aus dem Kochtopf über Geschmack und aktuelle Küchentrends.

An sich ist die Küche ein funktionaler Arbeitsraum, in dem geschnitten, gehackt, gerührt und geknetet wird. Aber wer will schon acht Jahre in eintöniger Umgebung verbringen? Auch beim Kochen und Backen sollte stets eine angenehme Atmosphäre herrschen. Viele Küchen sind außerdem entweder Verbindungszimmer, offen zum Wohnraum gestaltet oder mit einem Essplatz versehen. So halten wir uns noch viel länger als nur acht Jahre darin auf und empfangen dort vielleicht sogar Gäste. Ein Grund mehr, in der eigenen Küche nicht nur kreativ zu kochen, sondern auch kreativ zu sein.  

Fürs Interieur kennen wir verschiedene Stilrichtungen: Scandi- oder Vintage-Chic zum Beispiel. Wenn Sie in den übrigen Räumen Ihrer Wohnung bereits auf eine bestimmte Art und Weise eingerichtet sind, lässt sich dieser Look ganz leicht auch auf Ihre Küche übertragen. Oder Sie nutzen die Gelegenheit, als Kontrast zum übrigen Interieur in der Küche noch einmal einen ganz anderen Trend aufzugreifen. Wie Sie es auch machen: Bringen Sie immer Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck und sei es nur durch Details, wie Blumen, Kerzen oder Dekoelemente. 


Farbenfroh wie in der marrokkanischen Küche, die Katharinas liebste ist, geht es auch in ihrer eigenen zu. „Mein Einrichtungsstil ist eine bunte Mischung aus Altem, Neuem, Mustern und jeder Menge Selbstgemachtem“, sagt die Bloggerin. Asiatisches Geschirr kombiniert sie mit Retromustern. „Lieblingsstücke lasse ich nicht im Schrank verschwinden, sondern stelle sie auf Regalbrettern aus“, so Katharina. Damit es nicht zu wild wird, sind Kühlschrank und Möbel weiß.

„Wow!“ ist das Erste, was einem zu Monas Küche einfällt. Weil sie so anders ist: schwarz-weiß nämlich. Zu diesem coolen Kontrast kommt noch glänzendes Kupfer und ein bisschen Grau. Fertig ist der unverwechselbare Look! „Ich liebe die Elemente verschiedener Stile von Scandi bis Vintage und finde, sie harmonieren ganz toll miteinander“, schwärmt Mona. Und die Bloggerin liebt ihren Gasherd, auf dem sie zum Sonntagsbrunch Pancakes für Familie und Freunde backt.

Sogar die Kaffeemaschine, die zuletzt in Christines Küche eingezogen ist, passt ins Bild. „Der Mix aus Landhausstil und Akzenten im Shabby-Chic zieht sich durch das ganze Haus wie ein roter Faden“, verrät die Bloggerin. Die große helle Wohnküche ist ihr persönlicher Lieblingsort, an dem Familie und Freunde zusammenkommen. „Auf einen gemütlichen Essplatz lege ich Wert“, sagt sie und setzt je nach Jahreszeit Farbakzente mit Geschirr, Blumen und Deko-Accessoires.