Mein Kräutergarten


Kein Kraut ist wie das andere – sie brauchen individuelle Behandlung: Mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Koriander oder Salbei beispielsweise mögen Sonne und brauchen nur wenig Wasser. Basilikum liebt es subtropisch, also warm und mit viel Wasser. Und Wildkräuter wie Bärlauch, Dill oder Kresse wachsen schon mit etwas Feuchtigkeit wie von allein. Tipp: Mischen Sie der Erde immer etwas Kompost bei, der steckt voller Nährstoffe und hilft dem Pfl anzenwachstum auf die Sprünge. Ein Frühbeet ist übrigens besonders im teilweise noch kühlen Frühling praktisch: Wie ein kleines Gewächshaus schützt es vor kühlen Temperaturen, sodass sich die jungen Pflanzen darin gut entfalten können. Wir wünschen guten Appetit bei Rosmarinkartoffeln oder selbstgemachtem Basilikum-Pesto!