Skandinavisch einrichten

Der skandinavische Wohntrend ist auch hierzulande voll eingeschlagen. Natürliche Materialien, helle Farben und viel Licht sind gerade in der dunklen Jahreszeit auch in unseren Wohnräumen herzlich willkommen. Was zeichnet den skandinavischen Wohnstil aus? Was können wir uns von den nordischen Ländern abschauen, wenn wir uns skandinavisch Einrichten möchten? Und wie können wir skandinavische Wohnideen auch in unserem Zuhause umsetzen?

Wohnzimmer im skandinavischen Einrichtungsstil
Helle Farben und natürliche Materialien zeichnen den Look aus

Was zeichnet den skandinavischen Wohnstil aus?

Die Skandinavier machen uns vor, wie man die dunkle Jahreszeit angenehm überbrückt. Gemütlichkeit zieht in die vier Wände. Viel Licht bringt eine wohlige Atmosphäre in die Häuser. Helle Farben sorgen für eine lichte Weite. Hier haben wir schon die drei Attribute, die den skandinavischen Wohnstil ausmachen:

1. Natürliche Materialien
2. Viel Licht
3. Helle Wohnfarben

Die Anwendung der natürlichen Materialien, gerne Möbel aus Holz, Felle und feine Stoffe, bringen Gemütlichkeit in die vier Wände. Gerade in der kalten Jahreszeit, kann man mit einem solchen Materialmix die Wohnung auch optisch aufwärmen. Spannende Kontraste entstehen, wenn man Materialen mixt, die Unterschiede in der Beschaffenheit aufweisen, z.B. Glas in Kombination mit  weichen Stoffen oder Fellen.

Der Einsatz von Licht ist natürlich in den skandinavischen Ländern ein Muss. Es wird spät hell und sehr früh wieder dunkel. Was in Skandinavien gut funktioniert, gilt auch für uns. Lampen in den Fenstern wirken sehr einladend und heißen uns schon beim Betreten des Hauses willkommen. Wer sich skandinavisch einrichten möchte, kann genau hier ansetzen. Auch Kerzenlicht sorgt für eine wohlige Stimmung und macht aus einem Zuhause eine kleine „Wohlfühloase“.

Blickt man in die Häuser der Skandinavier, sieht man vermehrt helle Wohnfarben. Wände werden in Naturtönen gestrichen, das bringt uns optisch näher an die Natur, die wir gerade in den Wintertagen oft vermissen. Helle Farben sorgen für optische Weite und bringen natürlich Licht ins Dunkel. Auch Pflanzen dürfen nicht fehlen, wenn wir uns skandinavisch einrichten wollen. Pflanzen bringen uns die Natur näher, gerade wenn es draußen trist ist, kann Pflanzengrün ein Stimmungsaufheller sein.

Skandinavische Möbel

Typische Designmerkmale für die Möbel im skandinavischen Stil:

- Die Möbel sprechen eine klare Formensprache.
Für die Fertigung der Möbel werden natürliche Materialien verwendet. Z.B. naturbelassenes oder geöltes Holz für Schränke, Tische und Stühle. Stühle mit geflochtenen Sitzflächen aus Rattan, Gurtbändern, Papiergarn oder Leder.

- Die Möbel können aus Formholz gefertigt sein, mit geschwungenen Silhouetten (Rückenlehne und Möbelbeine)

- Die Möbel zeigen Details, die das klassische Schreinerhandwerk unterstreichen, wie althergebrachte Verbindungstechniken für Möbel.

- Die Möbel weisen praktische Funktionen auf - Regale die sich schnell und einfach auch ohne Werkzeug auf- und abbauen lassen, Regale die „mitwachsen“ und sich unterschiedlichen Wohnsituationen anpassen können.

- Die Möbel (Kleinmöbel) haben eine Doppelfunktion

Kleines Sideboard im skandinavischen Stil
Holztisch und Holzhocker im skandinavischen Design
1. Auch für Möbel gilt: natürliche, helle Farben und zurückhaltende Formen sind angesagt 2. Weiße Tischdeko und Sitzkissen bringen Helligkeit in den Raum


Skandinavische Wohnaccessoires:

Nicht nur Möbel machen die Einrichtung der Skandinavier aus, auch mit schönen Accessoires können Sie Akzente setzen und den nordischen Wohnstil unterstreichen.

-  Die Skandinavier verwenden für die Fertigung von Accessoires natürliche Materialien wie Keramik, Ton, Porzellan und Glas. Das ehrliche Handwerk und der Sinn für die Natur wird unterstrichen.

-  Die Wohnaccessoires halten sich optisch zurück, das wird durch natürliche Farben und durch eine schlichte Formgebung erzeugt.

-  Designer lassen sich von der Natur inspirieren - Wälder, Berge, Fjorde, Seen. Die Formen der Wohnaccessoires weisen somit auch organische Formen auf.

-  Textilien nehmen einen hohen Stellenwert ein. Auch hier wird bei der Fertigung von Wohntextilien auf natürliches Material gesetzt. Gerne verwenden die Skandinavier Leinen, Baumwolle, Wolle, Felle oder Filz.

Bilderrahmen aus Holz
Schwarze Kerzenständer und eine goldene Vase
Gläserne Windlichter mit Teelicht
1. Bilderrahmen aus natürlichen Materialien 2. Grünpflanzen gehören ebenfalls zur skandinavischen Deko 3. Gemütliches Licht aus Wind- und Teelichtern

 

Die Skandinavier sind Experten, wenn es um Behaglichkeit geht. Wenn auch Sie diese Stimmung in Ihr zuhause holen wollen, dann halten Sie sich an das skandinavische Design. Eine passende Wohnidee für Ihr Wohnzimmer finden Sie im DEPOT Onlineshop unter Wohnidee Norwegian LivingAuf Schön bei Dir erhalten Sie Tipps für die moderne Küche im Skandi-Look.


Wir wünschen viel Spaß beim Einrichten udn Dekorieren!